50 Starts bei Großauheimer Kurzstreckenregatta

Radaddelchen, Radaddelchen, Radaddelchen ... Der RC "Möve" Großauheim lädt zu seiner Traditionsregatta am 16./17. September ein.

Die Rennabteilungen der HRG sind bei der 45. Großauheimer Kurzstreckenregatta am 16./17. September insgesamt 50 Mal am Start. Die Traditionsregatta des RC „Möve“ bietet zwölf Wettkampfstunden. 44 Vereine und Renngemeinschaften kämpfen um die heiß begehrten „Radaddelchen“. Das erste Rennen geht am Samstag bereits um 9 Uhr über die Strecke. Der legendäre Stadtachter mit den Mannschaften der HRG, "Möve" und "Hassia" wird am Samstag um 17.57 Uhr als letztes Rennen des 1. Wettkampftages ausgefahren.

Der „Möve“-Achter möchte auch im neunten Jahr in Folge nichts anbrennen lassen und das Prestigeduell der Hanauer Vereinsachter für sich entscheiden.

Die Jungen und Mädchen der HRG kommen an beiden Regattatagen zu 26 Einsätzen, die U17-Abteilung ist 15 Mal und das U19-Team neun Mal am Start. Das erste Rennen aus HRG-Sicht ist am Samstag um 9.12 Uhr (Jungen-Doppelzweier 13/14 Jahre) zu sehen, das letzte vor dem Stadtachter um 17.39 Uhr (JM2x U19). Am Sonntag um 8.30 Uhr eröffnet der JM2- U19 (Renngemeinschaft HRG/Hasia) den HRG-Wettkampfreigen, um 15.24 Uhr beendet der JM2x U19 die HRG-Jagd nach den Großauheimer Medaillen.

Im vergangenen Jahr holten die Kinder, Junioren und Masters 22 Mal ihre Radaddelchen am Siegersteg der Möve ab.

Link:

Opens external link in new windowMeldeergebnis Großauheim 2017