Datenschutzgrundverordnung DSGVO

Ab dem 25. Mai 2018 wird die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Deutschland und in allen anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltendes Recht. Da die DS-GVO nicht mehr zwischen öffentlichen und nicht-öffentlichen Stellen unterscheidet, gelten für Vereine grundsätzlich sämtliche Vorschriften der DS-GVO.

Davon sind auch wir betroffen. Hier die Information über die Daten, die die Hanauer Rudergesellschaft 1879 e.V. mit dem Beitritt zum Verein von den Mitgliedern speichert:

Name, Vorname, Akademischer Grad, Anschrift, Telefonnummer Geburtsdatum, Geschlecht, Kontoverbindung, Lizenzen und Funktionen im Verein. Diese Daten werden im Rahmen der Mitgliedschaft unter Einsatz von Datenverarbeitungs­anlagen zur Erfüllung der in der Satzung aufgeführten Zwecke und Aufgaben verarbeitet und gespeichert. Eine anderweitige Datenverwendung (z.B. Datenverkauf ) ist nicht statthaft.

Als Mitglied des Hessischen Ruderverbandes muss die Hanauer Rudergesellschaft 1879 e.V. von Ihnen als Mitglied folgende Daten an den Hessischen Ruderverband weitergeben:

Name, Vorname, Titel, Geburtstag, Geschlecht und Vereinszugehörigkeit.

Weiterhin veröffentlicht die Hanauer Rudergesellschaft e.V. Daten und Fotos ihrer Mitglieder auf der Homepage, einem Mitgliederbrief, dem Jahrbuch, in der lokalen Presse, der Informationstafel am Bootshaus und in den Schaukästen am Bootshaus nur, wenn das Mitglied nicht widersprochen hat.

Welche Daten zur Verwaltung der HRG benötigt werden und wie sie verwendet werden, ist aus dem sogenannten Verfahrensverzeichnis zu ersehen, das von dem Bereich Verwaltung erstellt wurde und einsehbar ist. Bei Neumitgliedern wird die Einwilligung ab sofort bei der Aufnahme in den Verein eingeholt, das Aufnahmeformular wurde entsprechend angepasst. Altmitglieder, die die Einwilligung noch nicht unterzeichnet haben, bitte ich das Formular über den Link auszudrucken und an den Verein zu senden oder im Bootshaus einzuwerfen.